Fremde Welten


Helle Gezeiten schlagen an dein Ohr
auf die Haut zeichnen Sternbilder

fremde Welten

Du berührst den Tag jetzt leichter
bei so viel Weite um dich herum
 
Gabriele Pflug

Kommentare:

  1. Schön zu lesen von fremden Welten, jetzt wo unsere eigene immer befremdlicher wird ...

    AntwortenLöschen
  2. lieber Gerhard, manchmal muss man sich Mut "anschreiben", um so halbwegs bei Sinnen zu bleiben!

    Danke, dass du vorbei geschaut hast!
    Deine klugen und weisen Gedichte auf deinem ganz besonderen Blog helfen auch mir immer ein wenig, die Welt besser zu verstehen.

    Liebe Grüße nach Schweden
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  3. wunderbar... deine zeilen machen das herz ganz weit!
    deine diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach, Diana...Was Wäre mit uns, wenn wir sie nicht manchmal hätten?

      Danke für deinen Besuch, immer wieder danke!

      deine Gabriele

      Löschen
  4. Blauer Himmel den ganzen Tag
    eine gleisende, tief stehende Sonne
    und kalt, kalt, kalt.

    So viel Weite um mich herum.
    Polarlicht lässt die Träume frieren.

    Grüße in die Nacht von der anderen Seite der Erde

    Jorge D.R.

    AntwortenLöschen
  5. Die liebsten Grüße von mir ans andere Ende der Erde!
    Habt eine gute und erfüllte Zeit!

    Deine Gabriele

    AntwortenLöschen
  6. Unwirklich, schwebend, zaubert dein Gedicht mir ein Lächeln ins Gesicht und lässt mich leichter atmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Kommentar bereichert mich!
      Danke!
      Gabriele

      Löschen