Die Nacht geht an

deine Gedanken sind näher
bei dir abseits des Lichts
tastest du anders nach den Dingen
dem Stuhl und Tisch entlang der Wand
fühlst du deine Angst indes dein Körper altert
mit jedem Schneefall werden die Ränder heller


Gabriele Pflug

Kommentare:

  1. "mit jedem Schneefall werden die Ränder heller" - oh ja!seufz!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deinen besuch!

      mi lieben grüßen
      gabriele

      Löschen
  2. Liebe Gabriele, Du sagst in wenigen Worten wieder unheimlich viel. Die zeilenübergreifenden Zusammenhänge - und was dazwischen steht - einfach toll.
    ... um wirklich zu sehen, braucht man nicht immer Licht.
    Herzliche Grüße aus diesem saukalten Hohenlohe!
    Alles Liebe,
    Michael

    AntwortenLöschen
  3. Dein Besuch und deine feinen Worte freuen mich immer ganz besonders!

    Alles Liebe zu dir in die Kälte
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gabriele,
    ich kann Deinen Worten so gut nachspüren.
    Im Dunkel der Nacht suche ich mich oft selbst und bin froh, wenn ich alles um mich herum wieder sortiert habe...

    Liebe Grüße von Bruni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Bruni, es sind oft die schlaflosen Nächte, die von einem viel Kraft verlangen, um bei sich zu bleiben.
      Danke dir von Herzen!
      Gabriele

      Löschen
  5. In deinen Worten wird sogar der Weg in Blindheit und Tod von Schönheit bekränzt, nur leise wehmütig Trauer vorweggenommen, aber niemand ist untröstlich.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ule,
    sehr tiefsinnig, deine Antwort!
    Danke dafür!

    Gabriele

    AntwortenLöschen