wunsch


ich hoffe,
eines tages könnte es geschehen
leichtfüßig stiege es
aus den tiefen und streute lichtes

vielleicht hat es den geruch
von flieder oder schnee
jedoch zarter und wissender
würde es über die landschaft
schweben und keimlinge setzen
in unsere augen und hände


Gabriele Pflug

Kommentare:

  1. Und hoffentlich wissen wir und unsere Nachkommen dann diese Chance zu nutzen...

    Deine wenigen Worte sind treffend für so viele Dinge, du dringst stets bis zum Kern vor und hinterlässt in uns dieses tiefe Nachdenken...
    Wieder so total bestens!!!

    Mit liebem Gruß
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. so zart, so hoffnungsvoll!
    wunderschön.
    deine diana

    AntwortenLöschen
  3. Ebenso leichtfüßig sind diese Zeilen. Dein Wunsch wirkt positiv ansteckend.

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche mir auch so sehr, dass alles sich immer wieder zum Guten wendet.
    Ich habe nur diese eine Möglichkeit, gegen meinen Pessimismus anzuschreiben.

    Ich wünsche euch einen wunderschönen und stillen Advent!
    Eure Gabriele

    AntwortenLöschen
  5. Mögen die Keimlinge in Liebe wachsen und gedeihen...

    AntwortenLöschen
  6. So ist es wohl mit den Wünschen... wunderschön formuliert.

    AntwortenLöschen