Baum, schönster


Baum/schönster aller Schönen/streifst für mich den Himmel/ reichst mir deine wortreichen Blätter/und bleibst hell/selbst in wacholderblauen Nächten/leuchtet dein grünes Licht/in meinen Schlaf.
 
Gabriele Pflug

Kommentare:

  1. Eine wunderbare Ode!

    Liebe Grüße,
    Silbia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, liebe Silbia!
      ich liebe Bäume über alles!
      derzeit ziehe ich wieder einige aus Samen!

      Löschen
  2. Sein hell- nächtliches Grün kann ich sehen, in einem früheren Leben schlief ich in einem Zimmer mit solchem Baum.
    Der Text singt mir vom vertrauensvollen Aufgehobensein des Menschen in der Natur.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Ule, danke für deinen feinen Kommentar!
      Gabriele

      Löschen