nachtskizze

nächte mit stillen monden auf wegsamen gelände.
gedanken wie späte vögel. aus ihrem schattengefieder fallen träume auf mich.
unaufhaltsam schwimmen sterne in meinen augen.

Gabriele Pflug

Kommentare:

  1. Welch wunderbare Nachtbilder hast du für uns gezaubert,es liest sich gleitend bis tief in einen Traum...
    gefällt mir sehr gut, liebe Gabriele.

    Alles Liebe,
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith, danke für deine Worte!
      Manchmal ist das gute Träumen eine willkommene Erholung!

      Liebe Grüße
      Gabriele

      Löschen
  2. Was für wunderschöne Bilder, liebe Gabriele. Mir gefällt, wie Du ein Bild aus dem anderen spinnst. Sehr stimmig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass es dir gefällt.
      Ich hoffe, dir geht es trotz Hitze gut!
      Liebe Grüße
      Gabriele

      Löschen
  3. Durch deine Zeilen lässt es sich wunderbar nachtwandeln!

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das so ist, dann macht mich das sehr glücklich!
      Mit liebsten Grüßen
      Gabriele

      Löschen
  4. stark und wunderschön, liebe gabriele.
    deine diana

    AntwortenLöschen
  5. Ein zauberisches Nachtlied, wunderbar, liebe Gabriele.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. darüber freu ich mich sehr!
      mit lieben grüßen aus der wahnsinnshitze!

      Löschen