Alltagsgeschichten

Plötzlich erinnere ich mich an die Engel in der alten Kirche. Wie sie mit abgefallenen Flügeln über den Gebeten der Besucher kauern. Ihr Blick, nach innen gerichtet. In die marmornen Hautfalten frisst sich schwarzer Staub.
Im Glockenturm leben Fledermäuse. Eine Treppe führt zu ihnen hinauf. Manchmal seufzen die Holzbänke, knarrt die Empore. An den Heiligenbildern blättern die Farben ab. An irgendeiner Holzvertäfelung habe ich als Kind den Buchstaben meines Vornamens mit dem Daumen eingeritzt. Ich dachte damals, Gott würde sich zeitlebens dadurch an mich erinnern.


Gabriele Pflug

Kommentare:

  1. Wenn es ihn gibt, erinnert er sich bestimmt an Dich - mit oder ohne Einritzung, das ist er sich schuldig.

    AntwortenLöschen
  2. ich lasse mich überraschen!
    danke für deinen besuch!
    er freut mich immer sehr!

    liebe grüße
    gabriele

    AntwortenLöschen
  3. Prosa kannst du also auch ☺☺☺
    Gruß
    Ule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach, können möchte ich es schon. ich bin aber nur ein Lehrling, der gerne schreibt!
      danke für deinen Zuspruch!
      gut tut der immer!

      gabriele

      Löschen