nicht viel


vielleicht eine lichtung
inmitten abgedunkelter räume

einen unverstellten blick
auf die taumelnde zeit

vielleicht ein gedicht, gewachsen
aus dem mangel an worten
Gabriele Pflug

Kommentare:

  1. ... und das ist sehr viel, so wie dein gedicht! ganz und gar wunderbar.
    ganz liebe grüße,
    deine diana

    AntwortenLöschen
  2. liebe Diana, vielen dank für deine worte!
    deine Gabriele

    AntwortenLöschen
  3. ... und meine Meinung ist, dass es sich hier um einen ganz wunderbaren Blog handelt.

    AntwortenLöschen
  4. ohne einen gewissen Herrn Jorge D.R., der mir diesen Blog eingerichtet hat, könnte ich hier nicht schreiben!!!

    liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann Diana und Jorge nur zustimmen!

    AntwortenLöschen
  6. danke für deinen besuch. er freut mich sehr!

    mit lieben grüßen
    gabriele

    AntwortenLöschen
  7. Welch wunderbare Poesie zur Poesie.
    Herzliche Grüsse aus der Schweiz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir und liebe grüße in deine neue heimat!

      herzlichst
      gabriele

      Löschen